Du bloggst über Spielzeug und wärst gerne Teil des Toy Fan Teams?
Dann bewirb dich jetzt.

Deine Vorteile:

  • Erreiche neue Leser
  • Erhalte exklusive Testpakete
  • Werde Teil der Community
  • Reichweite durch die Toy Fan Kanäle
Melde dich an.
Beitrag teilen

Ab nach draußen!

Der Herbst ist da – und für viele ist das die beste Zeit im Jahr. Es ist nicht mehr zu heiß und dennoch ist es noch richtig schön draußen. Ein richtiger „Altweibersommer“ eben. Deshalb genießt mit den Kindern diese wunderbaren Tage, bevor es immer schneller dunkler und kälter wird. Hier ein paar Tipps, wie ihr mit den Kindern die Tage richtig auskostet…

Die Natur nutzen ...

Ausgedehnte Spaziergänge mit Mehrwert – so kommen die Kinder an die frische Luft und können ganz nebenbei etwas über unsere schöne Flora und Fauna lernen. Die kleinen Ausflüge lassen sich ganz abwechslungsreich gestalten.

Girls time: Jetzt ist genau die richtige Zeit, um draußen schöne Pflanzen zu sammeln und damit das Zuhause zu dekorieren. Wenn ihr auf Wald und Wiese unterwegs seid, dann eignen sich viele Blumen und Co. zum Trocknen. Diese können dann als hübscher Strauß in die eigenen vier Wände gestellt werden oder es können Geschenke und Glückwunschkarten damit dekoriert werden (zum Beispiel Getreide und Blätter).

Das Trocknen geht ganz leicht: entweder in einem dicken Buch pressen oder umgedreht aufhängen. So lernen die Kinder unsere heimischen Pflanzen kennen und ganz nebenbei wird das Zuhause verschönert.

Für „wilde Kerle“: Auch für kleine Abenteurer bietet unsere Natur genau das Richtige. Neben diversen Bastelmöglichkeiten, wie Pfeil & Bogen, Blätterkronen, Wanderstöcke etc. kann der Wald ganz schnell zu Abenteuerspielplatz werden. Und was darf da natürlich nicht fehlen? Klar, ein selbstgebautes Lager. Und das geht oft ganz einfach.

Große Äste zusammensammeln und an einen geeigneten Baum lehnen. Dann mit Laub oder einer Decke bedecken. Spielerisch lernen so die Kinder selbst etwas zu konstruieren und sind zudem an der frischen Luft.

Ein Eis geht immer…

… vor allem nach einem aufregenden Spaziergang. Kinder lieben Eis und wir Erwachsenen doch auch, oder? Und jetzt ist genau die richtige Zeit, um nochmal ein Eis essen zu gehen. Ein Eis bringt genau die richtige Abkühlung für die letzten warmen Tage. Wer keine gemütliche Eisdiele in der Nähe hat, der kann den Kindern das „La dolce vita“-Feeling auch ganz bequem von zuhause aus vermitteln, indem ihr euer Eis selber macht.

Und so geht’s:

Mit am wichtigsten sind die Waffeln, denn das Auge ist ja bekanntlich mit… und so sieht euer Eis von Zuhause genauso aus wie aus der Eisdiele. Natürlich gibt es gutes gekauftes Eis – aber, wenn ihr zusammen mit den Kindern was unternehmen wollt, dann macht das Eis oder Sorbet doch zusammen und so geht’s:

Schokoeis

1 Becher Sahne

100 ml Milch oder wer es süßer mag, der nimmt Kondensmilch

1 EL Kakao, für die Farbe

Schokoraspeln

Die Sahne steif schlagen. Die restlichen Zutaten vermischen und die Sahne unterheben. In ein kaltes, gefrierfestes Gefäß füllen und mehrere Stunden im Gefrierfach durchfrieren lassen.

 

Erdbeersorbet

1 Schale Erdbeeren

150g Zucker

100 ml Wasser

Die Erdbeeren pürieren und die Kerne abseilen. Anschließen alle Zutaten in einen Topf aufkochen lassen bis die Masse leicht andickt. In ein gefrierfestes Gefäß füllen und mehrere Stunden unter regelmäßigem rühren durchfielen lassen.

 

Also, raus mit den Kindern, denn die Zeit zum drinnen bleiben kommt schon noch!

Newsletter - Anmeldung
Whats App Newsletter - Anmeldung