Du bloggst über Spielzeug und wärst gerne Teil des Toy Fan Teams?
Dann bewirb dich jetzt.

Deine Vorteile:

  • Erreiche neue Leser
  • Erhalte exklusive Testpakete
  • Werde Teil der Community
  • Reichweite durch die Toy Fan Kanäle
Melde dich an.
Beitrag teilen

Es weihnachtet sehr…

Ja, es sind zwar noch ein paar Tage bis Heiligabend – trotzdem gibt es schon genug Dinge, die ihr zusammen mit den Kindern für Weihnachten vorbereiten könnt. Wer im Moment viel zu Hause ist, der kann diese Zeit nutzen, um sich schon mal weihnachtlich-winterlich einzustimmen.

Außerdem kann so die Zeit sinnvoll genutzt werden und den Kindern wird garantiert nicht langweilig. Denn, Vorfreude (in dem Fall auf Weihnachten) ist bekanntlich die schönste Freude!

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt – Adventskranz basteln mit Kindern

Der 1. Advent steht schon in den Startlöchern. Deshalb wird es Zeit zusammen mit den Kindern einen schönen Adventskranz zu basteln. Natürlich könnt ihr einen schönen Kranz aus frischen Tannenzweigen binden, ihr könnt aber auch auf Nachhaltigkeit setzen.

Mit künstlichen Tannenzweigen geht das ganz einfach und ihr habt jedes Jahr einen schönen selbstgemachten Adventskranz. Ohne viel Müll und mit wenig Aufwand. Außerdem könnt ihr euch zusammen mit den Kindern jedes Jahr neue Farben und Dekorationen ausdenken.

 

Und so geht’s – ihr braucht:

1 Kranz (z.B aus Stroh)

12 Kunststoff-Tannenzweige

4 Kerzenhalter

4 Kerzen

Draht

Dekoration (Schleifen, Sterne, Zimtstangen, getrocknete Orangenscheiben, Zapfen, Zuckerstangen etc.)

 

Die Tannenzweige mit dem Draht um den Kranz binden, sodass keine lichten Stellen mehr zu sehen sind. Dann die Kerzenhalter platzieren. Anschließend den Adventskranz mit den Kerzen bestücken und nach Belieben dekorieren.

Nach der Weihnachtszeit packt ihr den Adventskranz einfach weg und im nächsten Jahr könnt ihr einfach nur die Kerzen erneuern oder sogar die Dekoration verändern. Zusammen mit den Kindern habt ihr so eine schöne Beschäftigung, um sich weihnachtlich einzustimmen und durch die Kerzen schafft ihr ganz nebenbei eine gemütliche Stimmung zu Hause

Und nicht vergessen: Wer mag darf natürlich an den Adventssonntag immer mit den Kindern singen, wenn eine neue Kerze angezündet wird.

Lebkuchenhaus selber machen: Knusper, Knusper, Knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen...

Zusammen mit den Kindern leckere Plätzchen zu backen ist immer eine schöne Beschäftigung. Oft ist der Aufwand groß und das leckere Weihnachtsgebäck ist schnell aufgegessen. Wer etwas mit den Kindern backen will, was auch die Weihnachtszeit überdauert, der kann sich an ein Lebkuchenhaus wagen.

Das Lebkuchenhaus bringt nicht nur weihnachtliche Stimmung in die eignen vier Wände, sondern es ist auch ein kreativer und unterhaltsamer Zeitvertreib für die kalten Tage. Alles was ihr braucht sind: 2 Bleche Honiglebkuchen, Zuckerguss (in verschiedenen Farben) und Schokolinsen.

 

Honiglebkuchen (2 Bleche):

200g gemahlene Mandeln

700g Mehl

800 g Honig

1 EL Lebkuchengewürz

100 g Orangat

1,5 Pck. Backpulver

1 Prise Salz

(Die Zutaten vermengen und den Teig gleichmäßig auf den Blechen verteilen. Dann bei 180 Grad (Ober- Unterhitze) für circa 20 Minuten im Ofen backen.)

Aus dem Honiglebkuchen schneidet ihr dann 2 Seitenteile für das Haus, 2 Dachstücke und eine Front- und Rückseite. Den Rest des Lebkuchens könnt ihr entweder naschen oder ihr schneidet Tannenbäume heraus und benutzt diese sozusagen als Gartendekoration für das Lebkuchenhaus. Die einzelnen Stücke könnt ihr dann ganz einfach mit Zahnstochern zusammenstecken.

Mit dem Zuckerguss (entweder gekauft in Tuben oder aus Puderzucker und Wasser selbst zusammengemischt) könnt ihr dann das Dach verzieren, sowie Fenster und Türen an euer Lebkuchenhaus malen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Mit den Schokolinsen oder beispielsweise mit selbstgemachten Plätzchen könnt ihr weihnachtliche Akzente setzen.

Wenn ihr das Lebkuchenhaus trocken lagert, dann habt ihr auch noch nächstes Jahr Freude daran, vorausgesetzt es ist noch nicht aufgegessen…

Schöne Vorweihnachtszeit!

Newsletter - Anmeldung
Whats App Newsletter - Anmeldung