Du bloggst über Spielzeug und wärst gerne Teil des Toy Fan Teams?
Dann bewirb dich jetzt.

Deine Vorteile:

  • Erreiche neue Leser
  • Erhalte exklusive Testpakete
  • Werde Teil der Community
  • Reichweite durch die Toy Fan Kanäle
Melde dich an.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK
Rollenspiele
wichtig für die Entwicklung sozialer Kompetenz
Beitrag teilen

Rollenspiele helfen bei der Entwicklung sozialer Kompetenz

Welches Kind liebt es nicht, sich zu verkleiden und in die eine oder andere Rolle zu schlüpfen. Egal ob Arzt, Feuerwehrmann oder Prinzessin, den Kindern fällt einiges ein. Rollenspiele machen den Kleinen nicht nur Spaß, sie helfen auch dabei, soziale Kompetenz zu entwickeln.

Rollenspiele ab drei Jahren

Die meisten Kinder werden im Alter von ca. drei Jahren beginnen, Spaß an kleinen Rollenspielen zu entwickeln. Dabei wird es sich erstmal um ganz simple Geschichten handeln, denn die Kinder müssen dafür schon viel können: Zunächst geht es darum, sich eine Handlung zu überlegen, z. B. „Du bist die Mama und ich bin das Kind“. Wichtig ist an dieser Stelle, dass die sprachlichen Fähigkeiten der Kinder schon soweit ausgeprägt sind, dass sie sich untereinander abstimmen können, was gespielt werden soll und wer in welche Rolle schlüpft. Nun ist auch ein bisschen Durchhaltevermögen gefragt, da das Spiel eine gewisse Zeit dauern wird. Rollenspiele begleiten Kinder über viele Jahre, je älter sie werden, desto komplexer werden auch die Rollenspiele.

Rollenspiele sind wichtig

Kinder lernen durch Rollenspiele schon früh, sich in die Welt der Erwachsenen hineinzudenken und Verhaltensmuster zu lernen und somit „die Welt zu verstehen“. So setzen sie sich z. B. mit verschiedenen Berufsgruppen auseinander. Ein wichtiger Aspekt ist das Sozialverhalten, dass mit Rollenspielen gut geübt werden kann. Kinder sind gezwungen sich mit den anderen auseinanderzusetzen und sich abzusprechen. Auch Konflikte können dabei entstehen, die gelöst werden müssen. Sie lernen dabei auf andere Rücksicht zu nehmen und Kompromisse einzugehen. Durch Rollenspiele kann außerdem Erlebtes verarbeitet und Angst genommen werden. Wenn das Kind nochmals nachspielt was es erlebt hat, tut es sich leichter, das Erlebnis zu verarbeiten. Ein wichtiger Aspekt ist außerdem, dass das Kind gezwungen ist, sich an Regeln zu halten. Durch die Rolle fällt es ihm leichter, Dinge zu tun, die ihm sonst schwerfallen, aber Bestandteil der Rolle sind. Auch bauen die Kleinen beim Rollenspiel ihre sprachlichen Fähigkeiten aus. Oft vergrößert sich im Spiel mit den anderen auch der Wortschatz und die Verständigung mit anderen fällt leichter.

Wie können Eltern beim Rollenspiel unterstützen?

Wichtig ist, dem Kind die „Regie“ zu überlassen. Als Erwachsener sollte man das Kind fragen, welche Rolle man übernehmen soll und was die Aufgabe dabei ist. Auch wenn es schwerfällt, man sollte den Wünschen der Kinder entsprechen und auch, wenn man sich „blöd“ vorkommt, eine miauende Katze mimen. Hilfreich ist auch, wenn Verkleidungen, Schminke und Accessoires zur Verfügung stehen, aus denen sich bedient werden darf.

Auch im Spielwarenhandel erhält man tolle Produkte, die sich perfekt für Rollenspiele eignen. Einige davon möchten wir euch nun vorstellen:

Produkte zur Unterstützung von Rollenspielen

Simba Toys bietet eine ganze Reihe tollen Produkte an, die dem Nachwuchs ermöglichen, in die Rolle ihres Helden Feuerwehrmann Sam zu schlüpfen. Mit Einsatzset, Sauerstoffmaske und Feuerwehrhelm ist das Spiel gleich noch realistischer. Kleine Feuerwehrfrauen und –männer werden damit sicherlich spannende Abenteuer erleben und spielerisch in die Welt der Feuerwehr eintauchen.

Außerdem findet sich im Portfolio der Marke mit dem Elefanten ein New Born Baby mit Doktorzubehör. Kleine Ärztinnen und Ärzte ab drei Jahren können damit die Puppe besonders gut versorgen, wenn sie krank geworden ist. Ein Stethoskop mit Sound und viel weiteres Zubehör sorgt dafür, dass das Spiel besonders realistisch wird.

Wer lieber Geschwister oder Freunde „untersuchen“ will, sollte sich den Peppa Pig Arztkoffer von Somby genauer ansehen. In diesem tollen Peppa Doktorkoffer finden kleine Ärzte alles, was sie für den Notfall-Einsatz brauchen: Stethoskop, Otoskop, Thermometer, Spritze, Medizin-Leerpackung, Medizinfläschchen und eine Patientenkarte. Der Doktorkoffer und das Zubehör sind mit detailgetreuen Motiven aus der beliebten Kinder TV-Serie „Peppa Pig“ mit Schweinemädchen Peppa Wutz verziert.

In der Spielküche soll gekocht werden? Das funktioniert natürlich nur, wenn man vorher auch einkaufen gegangen ist und die entsprechenden Zutaten besorgt hat. Perfekt für das Nachspielen des Einkaufs eignet sich der Kaufladen von Eichhorn, der alles bietet, was das kleine Verkäuferherz höherschlagen lässt: Viele kleine Schubladen, eine Theke, Ablageflächen und eine Tafel für Sonderangebote. Nachhaltigkeit mit dem Holzkaufladen außerdem großgeschrieben.

Papa ist ein Handwerker? Da kann der Nachwuchs schon tatkräftig unterstützen. Mit dem Black & Decker Sortiment von Smoby Toys, werden die Augen kleiner Heimwerker sicherlich strahlen. Egal ob Akkuschrauber, Kettensäge oder gleich eine ganze Werkbank, hier findet man alles was das kleine Schrauberherz begehrt.

Newsletter - Anmeldung
Whats App Newsletter - Anmeldung