Du bloggst über Spielzeug und wärst gerne Teil des Toy Fan Teams?
Dann bewirb dich jetzt.

Deine Vorteile:

  • Erreiche neue Leser
  • Erhalte exklusive Testpakete
  • Werde Teil der Community
  • Reichweite durch die Toy Fan Kanäle
Melde dich an.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK
Spielzeug reinigen
Warum? Wie oft? Wie?
Beitrag teilen

Spielzeug reinigen – Warum? Wie oft? Wie?

Kinder lieben ihre Spielzeuge, sie begleiten sie meistens überall mit hin. Oftmals denkt man gar nicht daran, dass sich auf den Lieblingen der Kleinen Bakterien und Keime sammeln können. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig,  die Spielsachen immer wieder zu reinigen. Wie man das am besten macht, möchten wir euch im nachfolgenden Beitrag erläutern.

Warum sollte Spielzeug gereinigt werden?

Wenn Spielwaren von Kindern regelmäßig benutzt werden, bilden sich Keime und Bakterien darauf, das ist ganz normal. Gerade bei Kleinkindern befindet sich das Immunsystem gerade erst im Aufbau, deshalb ist es wichtig, darauf zu achten dass Spielzeuge immer wieder gesäubert werden. Allerdings sollte es hier mit der Hygiene auch nicht übertrieben werden, denn wenn Spielzeuge ständig gereinigt und steril gemacht werden, kann das Immunsystem des Kindes nicht „trainiert“ werden. Das heißt, eine regelmäßige ordentliche Reinigung ist ausreichend. Natürlich sollten neben den Spielsachen auch Möbel, wie z. B. der Hochstuhl, immer wieder gereinigt werden. Besonders Dinge, die mit Nahrungsmitteln in Verbindung kommen bzw. verschmutzt werden, sollten auf jeden Fall immer sofort gereinigt werden.

Wie oft sollte Spielzeug gereinigt werden?

Nun stellt sich natürlich die Frage, wie oft ist sinnvoll. Wie bereits erwähnt ist es sinnvoll, Spielwaren in regelmäßigen Abständen, aber nicht ständig, zu reinigen. Zum Beispiel immer am Ende des Monats, um sie den Überblick zu behalten, wenn die nächste Reinigung nötig ist. Natürlich gibt es auch Ausnahmen, ist ein Spielzeug stark verschmutzt sollte es logischerweise sofort gereinigt werden. Wichtig ist das Säubern besonders nach einer Erkrankung des Kindes (z. B. Erkältung oder Durchfall). Auch wenn anderes Kinder zu Besuch waren und beispielsweise Bauklötzchen in den Mund genommen wurden, ist ein gründliche Reinigung zu empfehlen. Eine weitere Ausnahme bilden Badespielzeuge, die immer sofort nach dem Bad gereinigt und zum Trocknen gelegt werden sollten, um so unter anderem Schimmelbildung zu vermeiden.

Wie reinigt man Spielsachen am besten?

Zunächst muss man unterscheiden, um welches Spielzeug es sich handelt bzw. aus welchem Material das Produkt gefertigt wurde, um es entsprechend reinigen zu können.
Kleine Plastikspielzeuge ohne Batterie können in der Waschmaschine oder im Geschirrspüler gereinigt werden. Markenprodukte sollten bis 85° farbstabil sein. Unser Tipp: Logosteine werden besonders sauber, wenn man sie in einen Kopfkissenbezug gibt und in der Waschmaschine wäscht. Größere Kunststoffspielzeuge oder batteriebetriebene Spielsachen werden am besten mit einem Lappen, der in heißes Wasser und Seife oder Spülmittel getaucht wurde, abgewischt. Natürlich kann man so auch kleinere Spielzeuge sauber machen, wenn man sie nicht in Geschirrspüler oder Waschmaschine geben möchte.
Gerade Plüschtiere werden gerne mit ins Bett genommen und sollten deshalb öfter mal einen Ausflug in die Waschmaschine machen. Am besten schon beim Kauf darauf achten, dass das Plüschspielzeug auch bei höheren Temperaturen gewaschen werden kann. Ja nach Beschaffenheit des Plüschtieres, kann es nach dem Waschgang an der Luft trocknen oder in den Wäschetrockner wandern. Wer Angst hat, dass die Füllung verklumpt, kann Tennisbälle mit in den Trockner geben.
Bei Holzspielzeugen muss man lackierte und unlackierte Spielzeuge unterscheiden. Unlackierte Holzspielzeuge können kurz in warmes Wasser getaucht werden. Sie sollten danach gut mit einem Handtuch trockengerieben werden und dann an der Luft komplett trocknen. Keinesfalls sollten Holzspielzeuge in die Waschmaschine oder den Geschirrspüler gegeben werden. Lackierte Holzspielwaren dagegen sollten nur feucht abgewischt und nicht in Wasser getaucht werden.
Besonders gereinigt werden müssen alle Gegenstände, die in den Mund genommen werden (Beißringe, Schnuller usw.): Wasser zum Kochen bringen, das Spielzeug dann für 10 Minuten in das heiße Wasser legen. Achtung! Erst abkühlen lassen, bevor es das Kind zurückbekommt.

Newsletter - Anmeldung
Whats App Newsletter - Anmeldung