Du bloggst über Spielzeug und wärst gerne Teil des Toy Fan Teams?
Dann bewirb dich jetzt.

Deine Vorteile:

  • Erreiche neue Leser
  • Erhalte exklusive Testpakete
  • Werde Teil der Community
  • Reichweite durch die Toy Fan Kanäle
Melde dich an.
Beitrag teilen

Zeit für den grünen Daumen: Gärtnern mit Kindern

Die ersten Blumen sprießen, es wird immer wärmer, die Natur erwacht so langsam wieder aus dem Winterschlaf. Jetzt ist genau die richtige Zeit, um gemeinsam mit den Kids zu gärtnern. Ob am Balkon, im Garten oder auf dem Fensterbrett – Gemeinsam wird aus eurem Zuhause ein Pflanzenparadies.

Das Gärtnern mit den Kindern bringt nicht nur jede Menge Spaß und Farbe in die eigenen vier Wände, sondern bietet ganz nebenbei pädagogischen Mehrwert für die Kids. Verantwortung für Lebewesen, Geduld und wie wichtig gesunde Ernährung ist, wird den Kindern so auf spielerische Art und Weise beigebracht. Zudem lernen sie den richtigen Umgang mit unserer Natur von klein auf. Indem ihr eine kleine Auswahl an Pflanzen trefft, schafft ihr außerdem sogenannte Strukturvielfalt (= Artenvielfalt = Artenschutz), die besonders für Insekten von Vorteil ist. Hier ein paar Tipps fürs Gärtnern mit Kindern:

Kräuter anpflanzen

Basilikum, Oregano, Rosmarin, Thymian und Co. gibt’s in jedem Gartencenter oder Baumarkt. Ob als Samen oder Setzling, jetzt ist die richtige Zeit, um sich Gedanken über ein Kräuterbeet oder verschiedene Kräuter im Topf zu machen. Denn mit den Kräutern, die vor allem auch in der mediterranen Küche Verwendung finden, werden die Kinder sicher ihren Spaß haben.

Basilikum und Co. eignen sich besonders für das Gärtnern mit Kindern, weil ihr sie (wenn sie bereit zum Ernten sind) dann in Pizza und Pasta verarbeiten könnt. So haben die Kinder eine Beschäftigung über die Wochen des Wachstums und gemeinsam mit ihnen könnt ihr dann die Lieblingsgerichte zaubern.

Biologisch, ökologisch, gut - Gemüse und Obst aus eigenem Anbau

Tomaten und Erdbeeren eignen sich super, um sie von Kindern anbauen zu lassen. Sowohl als Samen als auch als vorgezüchtetes Pflänzchen. Tomaten und Erdbeeren sind kinderleicht in der Handhabung.

Regelmäßiges gießen und ein Platz an der Sonne (egal ob drinnen oder draußen) macht den Anbau zum Kinderspiel. Während ihr auch hier Soßen, Kuchen, Salate uvm. mit den Tomaten und Erdbeeren aus eigenem Anbau verfeinern könnt. Werden die Kinder zum Kochen animiert. Zudem eignen sich Tomaten und Erdbeeren auch ideal zum Naschen, sobald sie reif sind, was den Kindern sicher gefallen wird.

Summ, summ, summ, Bienchen summ herum

Dass Bienen und andere Insekten für uns wichtiger sind denn je, wird durch den Artenschutz immer deutlicher. Und damit auch schon die Kinder um die Bedeutung und Wichtigkeit wissen, eignet sich das Gärtnern mit Kindern hervorragend.

Neben den Blüten der Kräuter oder Erdbeeren finden die Insekten natürlich auch ausreichend Nektar in verschiedenen Blumen. So profitieren der Artenschutz und die Kinder von einem Garten, Balkon oder Fensterbrett mit vielen schönen Blumen. Und ganz ehrlich, es sieht auch noch super schön aus. Margeriten und Sonnenblumen sind kinderleicht im Anbau und sind so perfekt, um den Kindern das Gärtnern näher zu bringen.

Ein echter Hingucker - das DIY Bienenhaus von Eichhorn Toys

Wer noch mehr zum Artenschutz beitragen will und ein bisschen Platz hat, der kann zusammen mit den Kindern ein sogenanntes Bienenhotel basteln. Dazu braucht ihr lediglich Hölzer oder andere natürlichen Gefäße die Hohlräume aufweisen, damit die Insekten dort Unterschlupf finden können. Indem ihr und die Kinder die Materialien in die Form eines Häuschens bringt, wird daraus im Handumdrehen ein Bienen-/Insektenhotel.

Newsletter - Anmeldung
Whats App Newsletter - Anmeldung