Du bloggst über Spielzeug und wärst gerne Teil des Toy Fan Teams?
Dann bewirb dich jetzt.

Deine Vorteile:

  • Erreiche neue Leser
  • Erhalte exklusive Testpakete
  • Werde Teil der Community
  • Reichweite durch die Toy Fan Kanäle
Melde dich an.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK
Zoch
Spielspaß wird hier GROß geschrieben
Beitrag teilen

Zoch – Spielspaß wird hier GROß geschrieben

Der Autorenverlag Zoch überzeugt mit kreativen und originellen Spielideen auf höchstem Niveau. Außerdem steht der Name Zoch für außergewöhnliche Gestaltungen und haptisch schönes Spielmaterial. Im Portfolio sind mehrfach ausgezeichnet Spiele für jedes Alter zu finden. Neben unterhaltsamen Brettspielen sind Karten-, Würfel- und Mitbringspiele erhältlich. Egal ob Gelegenheitsspieler oder Kenner – Spaß hat hier jeder.

Dafür steht Zoch

Leidenschaftliche Innovationen und beste Qualität – das ist Zoch. Seit über einem Vierteljahrhundert kommen besonders kreative, spannende und qualitativ hochwertige Spiele von den Spielemachern. Sie begeistern nachhaltig und in jedem Alter.

Viel Kreativität, Herzblut und Spielwitz stecken die Mitarbeiter in jede einzelne Idee. Durch liebevolle Illustrationen und sorgfältige Materialauswahl sollen den persönlichen Bezug des Erfinders an die Spieler weitergeben. Alle Produkte sind übrigens aus gesundheitlich unbedenklichen Materialien gefertigt und es kommen moderne Produktionstechniken zum Einsatz. Durch die Verwendung von Recyclingmaterial und die Herstellung langlebiger Produkte wird zusätzlich die Umwelt geschont. Die meisten Produkte werden am Hauptsitz in Fürth hergestellt.

Nicht nur im deutschsprachigen Raum sind die Spiele aus dem Hause Zoch erhältlich, in über 20 Ländern können sich Spieler an den Produkten erfreuen.

Die Zoch Story

Klaus Zochs „Bausack“ kommt im Jahr 1987 auf den Markt und steht 1988 auf der Auswahlliste zum „Spiel des Jahres“. Zweifache Auszeichnung für „Zicke Zacke Hühnerkacke“: Das Spiel darf sich über die Auszeichnungen „Spiel des Jahres Sonderpreis Kinderspiel“ und „Deutscher Kinderspielpreis“ freuen. „ZappZerapp“ wird im Jahr 2001 als „Spiel des Jahres“ nominiert. 300.000 Exemplare des Bauspiels „Villa Paletti“ werden im Jahr 2002 verkauft. 2004 folgt die nächste Nominierung für „Dickie Luft in der Gruft“. 2005 geht der Hauptpreis Spiel des Jahres an „Niagara“. Auf der Spielwarenmesse in Nürnberg wird „Heckmeck am Bratwurmeck“ vorgestellt. Der „Deutsche Kinderspielpreis“ geht 2007 für „Burg Appenzell“ an Zoch. „Suleika“ wird 2008 zum Spiel des Jahres nominiert. Der Zoch Verlag wird im Jahr 2010 von Noris-Spiele übernommen. „Geistesblitz“, bis heute ein internationaler Bestseller, erscheint. 2011 wird „Da ist der Wurm drin“ zum Kinderspiel des Jahres gekürt. „Spinderella“ wird ein großer Erfolg im Jahr 2015 und bekommt die Auszeichnungen „Kinderspiel des Jahres“ und „Deutscher Kinderspielpreis“.

Newsletter - Anmeldung
Whats App Newsletter - Anmeldung